Vereinslogo Ornithologie und Vogelschutz Märkische Schweiz e.V.

Bücher und Zeitschriften

Der Verein verfügt über eine Reihe ornithologischer Publikationen (Zeitschriften, Bücher) und ist besonders an regionalen Arbeiten zum Vogel- und Naturschutz interessiert. Es besteht die Absicht, zukünftig den eigenen Literaturfundus in einer gemeinsamen und nach Möglichkeit auch durch die Öffentlichkeit nutzbaren Bibliothek im Gebäude der Naturparkverwaltung, in Buckow, verfügbar zu machen.

Rupfungen zur Identifikation der Artzugehörigkeit einzelner Vogelfedern

Vögel sind nicht nur durch unmittelbare Beobachtung visuell sowie über ihren Gesang akustisch wahrnehmbar. Sie hinterlassen nicht selten auch Spuren in Form von Vogelfedern, die ihre (frühere) Anwesenheit verraten. Häufig lassen sich einzelne Federn auffinden, deren Form, Größe und Farbe jedoch nur dann Auskunft über den früheren Besitzer gibt, wenn genaue Kenntnisse über das Federkleid der einzelnen Arten bestehen. Einzelfedern, z. B. vom farbenprächtigen Eisvogel, erscheinen oft weniger farbintensiv und unspektakulär. Erst das Zusammenfügen aller Federn, z. B. der Flügel oder des Stoßes, ergeben das für die Art bekannten Farberscheinungsbild.

Um dennoch einzelne Vogelfedern eindeutig einer Art zuordnen zu können werden Vogelfeder-Präparate, im Fachbegriff „Rupfungen“, angelegt. Diese werden möglich, wenn Todfunde erfolgen. Die Federkonfigurationen können dann exakt so aufbereitet und konserviert werden, wie es die Reihenfolge und Anordnung der Vogelfedern im Original entspricht. Wird dann zu einem späteren Zeitpunkt eine einzelne Vogelfeder gefunden, kann mit Hilfe von solchen Rupfungspräparaten die eindeutige Art- und sowie auch die Funktionszuordnung der Feder erkannt werden. Kompetenzen für die Identifikation von Vogelfedern haben im Verein besonders Martin und Rainer Fiddicke, Kontakt: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! sowie Andreas Koszinski.

Die Anfertigung von Vogelpräparaten, insbesondere das unter dem Begriff „Ausstopfen“ verstandene Fixieren der gesamten Vogelgestalt, bedarf einer behördlichen Genehmigung, um Missbrauch vorzubeugen. Dies betrifft sowohl häufige als auch im Besonderen seltene und im Bestand gefährdete Vogelarten.

Anmeldung

Informationen zum Verein

Anschrift
Ornithologie und Vogelschutz Märkische Schweiz e.V.
Am Mühlenfließ
15377 Waldsieversdorf

Vorsitzender
Dr. agr. Dr. rer. nat. Jörg Hoffmann

Webseite
www.vogelschutz-maerkische-schweiz.de